Publikationen

Hier finden Sie Publikationen, Manuskripte und Texte (teilweise auch mit Anhängen zum Download) alphabetisch nach Autoren sortiert.

Evolution. Modell – Methode – Paradigma

Sammelband Prof. Dr. Christoph Asmuth, Hans Poser
Jahr: 2007

Der Sammelband betrachtet die Evolutionstheorie als Modell. Das erlaubt zwei Herangehensweisen (1) Zunächst betrifft der Modellcharakter den methodischen Status der Evolutionstheorie selbst. Die historisch orientierten Beiträge zeigen für die geschichtliche Entwicklung der Evolutionstheorie auf, wie das Modell Evolutionstheorie entstanden, rezipiert und ausgeweitet wurde. Die systematischen Beiträge weisen diesen Charakter in wissenschaftstheoretischer Hinsicht auf und zeigen, dass die Begriffe, mit denen die Evolutionstheorie operiert, nicht unmittelbar auf einer ontologischen Basis fußen. Der Modellcharakter betrifft dabei die Erklärung und die Erklärungskompetenz der Evolutionstheorie. Dabei fließt mit ein, dass die Wissenschaftlichkeit der Evolutionstheorie unter ‚Sonderbedingungen’ steht. Nur Teilthesen lassen sich experimentell überprüfen, die Evolutionstheorie als ganze bleibt unüberprüfbar, gleichwohl aber aufgrund ihrer hohen Kohärenz und ihres Zusammenstimmens mit Funden und Beobachtungen gleichwohl mehr als eine bloße Hypothese. (2) Der Modellcharakter bezieht sich aber auch auf den Import der Evolutionstheorie durch andere Disziplinen. Der vorliegende Band zeigt das am Beispiel der Soziologie, der Kosmologie und der Erkenntnistheorie. In allen diesen Fällen kommt der Erklärung von Entwicklungen große Bedeutung zu. Deshalb kann die Evolutionstheorie Modell und Paradigma sein zur Erklärung der Dynamik in Entwicklungsprozessen. Sie kann darüber hinaus erklären, warum es in der Entwicklung zu bestimmten Stadien kommt und warum sie nicht aus vorgängigen Zweckbestimmungen (etwa nach Schöpfungsmodell) zu begreifen sind

Athanasius Kircher e l’idea di scienza universale

Sammelband Dr. Alessandro Giovanni Bertinetto, Federico Vercellone
Jahr: 2007

Athanasius Kircher e l’idea di scienza universale

Sammelband Dr. Alessandro Giovanni Bertinetto, Federico Vercellone
Jahr: 2007

Fichtes transzendentalphilosophische Methode und die Leib-Seele- / Körper-Geist-Dichotomie

Sammelbandbeitrag Prof. Dr. Patrick Grüneberg
Jahr: 2007

Revolution der Gesinnung und Vollendung der Freiheit. Wesen und Möglichkeit höherer Lebensformen bei Kant und Fichte.

Sammelbandbeitrag Kai U. Gregor, M.A.
Jahr: 2007

Vergleicht die Moraltheorien von Kant und Fichte unter begrünungstheoretischer Perspektive - und zeigt einen Fehler im Ansatz Kants.

Wie das Subjekt aufs Fahrrad kommt

Sammelbandbeitrag Prof. Dr. Christoph Asmuth
Jahr: 2007

Tun, Hören, Sagen. Performanz und Diskursivität bei J. G. Fichte

Sammelbandbeitrag Prof. Dr. Christoph Asmuth
Jahr: 2007

Das Denken leben. Zur Kraft des Spekulativen bei Hegel

Sammelbandbeitrag Prof. Dr. Christoph Asmuth
Jahr: 2007

Transzendentalphilosophie oder absolute Metaphysik? Grundsätzliche Fragen an Fichtes Spätphilosophie

Sammelbandbeitrag Prof. Dr. Christoph Asmuth
Jahr: 2007

Personales Handeln nach der Vernunft. Die anthropologische Transformation des transzendentalen Idealismus Fichtes im 20. Jahrhundert

Sammelbandbeitrag Dr. Christoph Binkelmann
Jahr: 2007

Darstellung der Einflüsse von Fichtes Denken auf die philosophische Anthropologie Schelers, Gehlens und Plessners.