Publikationen

Hier finden Sie Publikationen, Manuskripte und Texte (teilweise auch mit Anhängen zum Download) alphabetisch nach Autoren sortiert.

Appercezione trascendentale e ricorsività: la logica trascendentale come teoria dell’immagine (Transzendentale LogikII, lezione XX)

Sammelbandbeitrag Dr. Alessandro Giovanni Bertinetto
Jahr: 2008

Die Hand in der Geschichte zwischen Kant und Fichte

Zeitschriftenartikel Dr. Christoph Binkelmann
Jahr: 2008

Der Aufsatz legt dar, welches Verhältnis Moral und Kultur in den Geschichtsmodellen Kants und Fichtes einnehmen. Besonderes Augenmerk liegt auf der Frage, wer bei beiden das jeweilige Subjekt der Geschichte ist, wer die Hand in der Geschichte führt.

Toma de conciencia y experiencia estética

Zeitschriftenartikel Dr. Alessandro Giovanni Bertinetto
Jahr: 2008

Eine Ethik für Endliche. Kants Tugendlehre in der Gegenwart

Rezension Kai U. Gregor, M.A.
Jahr: 2008

Rekapituliert problemanalytisch den Inhalt dieses gelungenen Buches und setzt in den Kontext der Kantforschung.

Grenzen des Zeitgeistes – Zur Ideologizität des naturwissenschaftlichen Weltbildes der Moderne.

Vortragsmanuskript Kai U. Gregor, M.A.
Jahr: 2008

Der Vortrag rekapituliert die im Positivismusstreit ausgetragenen ideologischen Konflikte und erkenntnistheoretischen Auseinandersetzungen zwischen Hermeneutik, Wissenschaftstheorie und hermeneutischer Transzendentalphilosophie, um von dort aus den Reflexionshorizont einer modernen Transzendentalphilosophie zu entwickeln.

Die Reflexibilität der Reflexibilität in der Wissenschaftslehre 1812

Vortragsmanuskript Kai U. Gregor, M.A.
Jahr: 2008

Der Vortrag versucht die Argumentation Fichtes für eine vollständige Reflexibilität des Wissens, wie sie die Wissenschaftslehre 1812 zur Verfügung stellt, nachzuzeichnen und Schlussfolgerungen für die Wissensbegründung daraus abzuleiten.

Die Denkbarkeit des Nichts - Das Nichts bei Fichte

Vortragsmanuskript Kai U. Gregor, M.A.
Jahr: 2008

Der Vortag entwickelt den Begriff des Nichts der Wissenschaftslehre 1812 und zeigt, dass gängige Nihilismusängste und -begriffe auf erkenntnistheoretischen Irrtümern beruhen.

Wer oder was ist das Absolute?

Vortragsmanuskript Prof. Dr. Patrick Grüneberg
Jahr: 2008

Inwiefern die Wirklichkeit Nichts ist

noch nicht veröffentlicht Prof. Dr. Patrick Grüneberg
Jahr: 2008

Theorie der praktischen Freiheit. Fichte - Hegel

Monographie Dr. Christoph Binkelmann
Jahr: 2007

Die Studie bietet eine umfassende systematische Gegenüberstellung der praktischen Philosophien Fichtes und Hegels im Hinblick auf deren Freiheitskonzeptionen. Der Stellenwert der praktischen Freiheit wird im Gesamtsystem, der Ethik, Rechts- und Staatsphilosophie bei beiden Denkern dargestellt und miteinander verglichen. Dabei wird nicht nur die mannigfaltige Abhängigkeit Hegels von Fichte, sondern gerade der wesentliche Unterschied, Freiheit als Ursprung oder als Resultat zu verstehen, aufgezeigt.