Forschungsveranstaltungen

Hier finden Sie wissenschaftliche Fachveranstaltungen im In- und Ausland sortiert nach Art und Titel sowie zeitlichem Status.

Yes we Kant! Critical reflections on objectivity: its meaning, its limitations, its fateful omissions

Tagung Dr. Emiliano Acosta
Laufzeit: 15.04.2010 - 30.05.2010

The aim of this three-day international workshop is to present and exchange various critical viewpoints on objectivity and subjectivity, and to more specifically focus on the various interpretations of necessity in its relation to contingency. This approach on the matter can find inspiration in Kant’s third Critique, but this source of inspiration should certainly not be considered as the only possible one. Husserl’s gesture to extrapolate the co-constitutive relation between objectivity and subjectivity to history is but one example of objectivity seen from a dynamical, contingently, historically and subjectively grounded background, the life-world. The meeting is open to explore other backgrounds.

Paradoxien im Denken des Selbst
– in der klassischen deutschen Philosophie und in der Gegenwart

Tagung Prof. Dr. Christoph Asmuth, Dr. Wibke Katharina Ehrmann
Laufzeit: 18.02.2010 - 20.02.2010

Das Phänomen des Paradoxons ist seit jeher Bestandteil philosophischer Fragestellungen. Nicht nur in der antiken und klassischen Philosophie nimmt das Paradoxon eine Sonderstellung ein – wie ein roter Faden durchzieht die logische Figur auch in ihrer Form als Aporie und Antinomie die Denkgeschichte bis in die Gegenwart.

Einen Herrn nöthig ist: Der Staat als Fluch und das Problem des Bösen in der Geschichte

Vortrag Dr. Ana Carrasco-Conde
Laufzeit: 19.11.2009 - 21.11.2009

Alterität und Devianz. Figuren des Anderen und Abwegigen in Literatur und Philosophie um 1800

Tagung Daniela Schmidt, M.A., Elisabeth Johanna Koehn, Johannes-Georg Schülein, Johannes Weiß, Paula Wojcik
Laufzeit: 11.11.2009 - 13.11.2009

Der Schwerpunkt der Tagung liegt auf philosophischen sowie literarischen Entwürfen um 1800. Sie soll die Möglichkeit eines interdisziplinären produktiven Austauschs bieten, wobei sie sich vor allem an Graduierte, Promoventen und Post-Docs richtet. Darüber hinaus sind Hauptvorträge von einschlägigen Wissenschaftlern vorgesehen, welche die einzelnen Sektionen der Tagung thematisch eröffnen sollen.

Hang zur Faulheit. Über den Gebrauch der Freiheit und das Problem des Bösen bei Fichte und Schelling

Vortrag Dr. Ana Carrasco-Conde
Laufzeit: 6.10.2009 - 9.10.2009

Das liebe Geld. Zahlungsmittel oder Lebenszweck?

Fachkurs Prof. Dr. Christoph Asmuth, Dr. Jakub Kloc-Konkołowicz
Laufzeit: 14.09.2009 - 18.09.2009

Wir alle kennen Geld. Die meisten wohl, weil sie davon zu wenig haben. Aber die wenigsten wissen genau, was Geld ist und wie es funktioniert. Wie kann sich Geld vermehren, wie vernichtet werden?

Die Frage nach dem System: Vernunft und Freiheit in Schellings Freiheitsschrift? - Zum zweihundertjährigen Jubiläum der Philosophischen Untersuchungen über das Wesen der menschlichen Freiheit.

Workshop Kai U. Gregor, M.A., Dr. Teresa Pedro
Laufzeit: 6.06.2009 - 6.06.2009

Die Fragen nach der Bedeutung und Denkbarkeit der Freiheit des Menschen ist ein wichtiges philosophisches Problem: Die Tagung untersucht mit dem Zweck eine kritische und gültige Antwort zu finden die 1809 veröffentlichte Freiheitsschrift Schellings.

Wille – Leib – Sexualität? Zu den epistemologischen und anthropologischen Grundlagen der Philosophie Schopenhauers

Workshop Kai U. Gregor, M.A., Ignacio Álvarez Andrés M. A.
Laufzeit: 5.06.2009 - 5.06.2009

Die Tagung nimmt sich zum Ziel, ein weiteres Mal die Aktualität der Philosophie Schopenhauers unter die Lupe zu nehmen. Diesmal geht es um die zentralen Begriffe Wille, Leib und Sexualität und ihre epistemologische wie anthropologische Verankerung in der Philosophie Schopenhauers sowie ihre immense Bedeutung für das gegenwärtige Denken und Selbstverständnis des Menschen.

Irrationalität - Schattenseite der Moderne.
7. Jahrestagung des Internationalen Forschungsnetzwerks Transzenden-talphilosophie/Deutscher Idealismus

Workshop Prof. Dr. Christoph Asmuth, Kai U. Gregor, M.A.
Laufzeit: 19.02.2009 - 21.02.2009

Die Tagung dient der Verständigung über die Entstehung, Funktion und Entwicklung »des Irrationalen« als Protagonist wie als Antagonist. Angestrebt ist eine kritischen Reflexion über das eigene Vorverständnis wie über gängige Schnittmuster historischer Rekonstruktionen des Irrationalen: Wie lässt sich unser ambivalentes Verhältnis zu Rationalität und Irrationalität auf eine neue Frage, einen innovativen Begriff bringen. Schließlich dient die Tagung der systematischen Einordnung des Irrationalen in einer Welt der Kontingenz, der Vernetzung und Globalisierung, ethischer und religiöser Konflikte. Letztlich aber bestimmen - wie in den vergangenen Jahren - die Interessen und Themen der Beiträger das Themenspektrum und den Verlauf der 7. Arbeitstagung, zu der wir herzlich einladen.

The third International Peace Workshop: Toward Perpetual Peace - On the Distinction between North, East, South, West

Workshop Dr. Serguei Spetschinsky, Zübeyde Karadağ, Sun Demerli, Lucas Thorpe
Laufzeit: 30.01.2009 - 28.06.2009

After having explored the philosophical meaning of the concept of peace and some of its par-ticular applications in 2008 in Berlin, we would like to pursue our questioning on peace in considering the causes of the political, economical and cultural conflicts challenging peace.