Anerkennungstheorie

1. Allgemeine Beschreibung

Ihre Ursprünge finden sich im Deutschen Idealismus. Fichte (1762-1814) und in seiner Gefolgschaft Hegel (1770-1831) begründen die Genese von individueller und gesellschaftlicher Normativität sowie von Identitätsbildung durch interpersonale Anerkennungsprozesse. Weiterentwicklungen der Anerkennungstheorie finden sich gegenwärtig unter anderem bei A. Honneth (*1949). Diesem Feld gelten im Netzwerk ganz besondere Interessen.

2. Ansätze und Positionen der Transzendentalphilosophie

3. Offene Diskussionen, Problempunkte, Dilemmata und Desiderate