Politische Philosophie

1. Allgemeine Beschreibung

Neben Überschneidungen mit der Sozialphilosophie befasst sich die politische Philosophie vorwiegend mit den institutionellen Aspekten des Staates (Regierung, Gesetze), den Staatsformen und deren Machtkonstellationen. Des Weiteren hinterfragt sie die Entstehung und Begründung von politischer Herrschaft, von Krieg und Frieden und von Gerechtigkeit.

2. Ansätze und Positionen der Transzendentalphilosophie

Die Transzendentalphilosophie sowie die klassische deutsche Philosophie überhaupt schenken der Betrachtung politischer Begriffe schon allein wegen ihres theoretisch-praktischen Theoriezuschnitts eine große Aufmerksamkeit. Ein jedes philosophisches System verlangt aufgrund der eminenten Wichtigkeit politischer Verhältnisse überhaupt fast zwangsläufig nach der Bestimmung staats- und rechtstheoretischer Begriffe. Diesem irreduziblen Stellenwert politischer Verhältnisse tragen die folgenden Arbeiten durch eine systematische Weiterentwicklung klassischer Positionen Rechnung.

3. Offene Diskussionen, Problempunkte, Dilemmata und Desiderate