Phänomenologie

Phänomenologie ist hier die von Husserl begründete philosophische Richtung, die sich sowohl gegen Positivismus als auch gegen die Bewusstseinsphilosophie wendet und zu den Phänomenen (»zu den Sachen selbst«) vordringen will, um mittels deskriptiver Methode deren apriorische Wesensgesetzlichkeit herauszufinden. Weitere wichtige Vertreter dieser Richtung sind Max Scheler, Martin Heidegger und Jean-Paul Sartre.

Wir verweisen auf den vertiefenden Lexikoneintrag Phänomenologie, an dessen Gestaltung wir Sie herzlich einladen mitzuarbeiten. Senden Sie uns einfach Ihren qualifizierten Beitrag!

Forschungsveranstaltungen

Die Grenzen der Sprache. Sprachimmanenz – Sprachtranszendenz. Ein interdisziplinäres Kolloquium der Studienstiftung des deutschen Volkes

Fachkurs Prof. Dr. Christoph Asmuth
Laufzeit: 1.01.2008 - 31.12.2008

Husserl, Krisis §§ 8-9: Mathematisierung der Welt, Theleologie der Vernunft

Tagung Federico Ferraguto
Laufzeit: 20.04.2007 - 7.05.2007

Leiblichkeit – Interpersonalität – Anerkennung. Transzendentalphilosophie und Person (Teil II)

Tagung Prof. Dr. Christoph Asmuth, Dr. Jakub Kloc-Konkołowicz, (das Netzwerk)
Laufzeit: 17.02.2006 - 19.02.2006

Leiblichkeit – Interpersonalität – Anerkennung. Transzendentalphilosophie und Person (Teil I)

Tagung Prof. Dr. Christoph Asmuth, Dr. Jakub Kloc-Konkołowicz, (das Netzwerk)
Laufzeit: 9.12.2005 - 11.12.2005

Bild, Bilder, Bildung. Arbeitstagung

Tagung Prof. Dr. Christoph Asmuth
Laufzeit: 2.04.2004 - 2.04.2004

Lehrveranstaltungen

Kolloquium Klassische Deutsche Philosophie

Kolloquium Prof. Dr. Christoph Asmuth, Lidia Gasperoni, M.A.
Laufzeit: 15.10.2014 - 15.03.2015

Theorien des Selbstbewusstseins von Kant bis heute

Proseminar Dr. Christoph Binkelmann
Laufzeit: 15.04.2013 - 15.07.2013

Klassische Deutsche Philosophie

Kolloquium Prof. Dr. Christoph Asmuth
Laufzeit: 13.09.2012 - 31.03.2013

Transzendentalphilosophie/Deutscher Idealismus

Kolloquium Prof. Dr. Christoph Asmuth, Dr. Christoph Binkelmann
Laufzeit: 29.04.2010 - 15.07.2010

Das Kolloquium öffnet sich allen, die ein Interesse an der Transzendentalphilosophie und der Philosophie des Deutschen Idealismus haben. Studierende, Magister-Kandidatinnen/ Kandidaten sowie Doktorandinnen/Doktoranden sind herzlich willkommen. Im Zentrum steht die Vorstellung von Forschungsarbeiten und Rezensionen zur klassischen deutschen Philosophie sowie zu verwandten Themen und philosophischen Richtungen. Das Programm fürs Sommersemester kann unter Detailansicht eingesehen werden.

weitere Aktivitäten

Arbeitskreis Husserl Archiv

Arbeits- / Lesekreis, offen Dr. des. (Phil.), Dipl.-Ing. Arch. Irene Breuer, Prof. Dr. D. Lohmar, Prof. Dr. D. Fonfara
Laufzeit: 1.01.2012 - 31.12.2012