Kultur- / Geschichtsphilosophie

Die Kulturphilosophie befasst sich mit sämtlichen menschlichen Äußerungen, die nicht als natürlich gelten - wie Sprache, Kunst, Wissenschaft, Religion usw. Allein ein kulturelles Wesen wie der Mensch hat Geschichte. Die Geschichtsphilosophie untersucht die kulturellen Entwicklungen der Menschheitsgeschichte nach Sinn, Teleologie und Gesetzlichkeit.

Wir verweisen auf den vertiefenden Lexikoneintrag Kultur- / Geschichtsphilosophie, an dessen Gestaltung wir Sie herzlich einladen mitzuarbeiten. Senden Sie uns einfach Ihren qualifizierten Beitrag!

Publikationen

VII. Internationaler Leibniz-Kongreß Berlin, 10.-14.9.2001. Nihil sine ratione. Mensch, Natur und Technik im Wirken von G. W. Leibniz. Nachtragsband Berlin 2002

Sammelband Prof. Dr. Christoph Asmuth, Hans Poser, Ursula Goldenbaum, Wenchao Li
Jahr: 2002

›La vida es el absoluto‹. Materiali sulla relazione fra la Lebenslehre di J.G. Fichte e il raciovitalismo di J. Ortega y Gasset

Zeitschriftenartikel Dr. Alessandro Giovanni Bertinetto
Jahr: 2002

Fichte nell’attuale storiografia filosofica in Italia

Zeitschriftenartikel Dr. Alessandro Giovanni Bertinetto
Jahr: 2002

Começo e Forma da Filosofia. Reflexoes sobre Fichte, Schelling e Hegel

Zeitschriftenartikel Prof. Dr. Christoph Asmuth
Jahr: 1998

Die Dynamik der Vernunft und der Reichtum der Gehalte. Hegels Position in der Vorrede zur ‚Phänomenologie des Geistes’

Sammelbandbeitrag Prof. Dr. Christoph Asmuth
Jahr: 1978

Rembrandt o asse da stiro? Estetica, morfologia e filosofia trascendentale e dell’arte.
(dt.: Rembrandt oder Bügelbrett? Ästhetik, Morphologie und transzendentale Kunstphilosophie)

VII. Internationaler Leibniz-Kongreß Berlin, 10.-14.9.2001. Nihil sine ratione. Mensch, Natur und Technik im Wirken von G. W. Leibniz. 3 Bde. Berlin 2001.

Sammelband Prof. Dr. Christoph Asmuth, Hans Poser, Ursula Goldenbaum, Wenchao Li