Kultur- / Geschichtsphilosophie

Die Kulturphilosophie befasst sich mit sämtlichen menschlichen Äußerungen, die nicht als natürlich gelten - wie Sprache, Kunst, Wissenschaft, Religion usw. Allein ein kulturelles Wesen wie der Mensch hat Geschichte. Die Geschichtsphilosophie untersucht die kulturellen Entwicklungen der Menschheitsgeschichte nach Sinn, Teleologie und Gesetzlichkeit.

Wir verweisen auf den vertiefenden Lexikoneintrag Kultur- / Geschichtsphilosophie, an dessen Gestaltung wir Sie herzlich einladen mitzuarbeiten. Senden Sie uns einfach Ihren qualifizierten Beitrag!

Forschungsveranstaltungen

Leiblichkeit – Interpersonalität – Anerkennung. Transzendentalphilosophie und Person (Teil II)

Tagung Prof. Dr. Christoph Asmuth, Dr. Jakub Kloc-Konkołowicz, (das Netzwerk)
Laufzeit: 17.02.2006 - 19.02.2006

Leiblichkeit – Interpersonalität – Anerkennung. Transzendentalphilosophie und Person (Teil I)

Tagung Prof. Dr. Christoph Asmuth, Dr. Jakub Kloc-Konkołowicz, (das Netzwerk)
Laufzeit: 9.12.2005 - 11.12.2005

Bild, Bilder, Bildung. Arbeitstagung

Tagung Prof. Dr. Christoph Asmuth
Laufzeit: 2.04.2004 - 2.04.2004

2. Arbeitstagung der J. G. Fichte-Arbeitsgruppe, Berlin

Tagung Prof. Dr. Christoph Asmuth
Laufzeit: 31.01.2003 - 31.01.2003

Lehrveranstaltungen

Transzendentalphilosophie/Deutscher Idealismus

Kolloquium Prof. Dr. Christoph Asmuth, Dr. Christoph Binkelmann
Laufzeit: 29.04.2010 - 15.07.2010

Das Kolloquium öffnet sich allen, die ein Interesse an der Transzendentalphilosophie und der Philosophie des Deutschen Idealismus haben. Studierende, Magister-Kandidatinnen/ Kandidaten sowie Doktorandinnen/Doktoranden sind herzlich willkommen. Im Zentrum steht die Vorstellung von Forschungsarbeiten und Rezensionen zur klassischen deutschen Philosophie sowie zu verwandten Themen und philosophischen Richtungen. Das Programm fürs Sommersemester kann unter Detailansicht eingesehen werden.

Philosophie für Weltbürger. Kants ‚Anthropologie in pragmatischer Hinsicht’

Proseminar Dr. Christoph Binkelmann
Laufzeit: 22.10.2009 - 18.02.2010

In seinem letzten selbst veröffentlichten Werk, der Anthropologie in pragmatischer Hinsicht, zieht Kant nicht nur eine zugleich populäre und systematische Bilanz seines Denkens. Er löst vielmehr die Hauptaufgabe der Philosophie ein, nämlich alle ihre Erkenntnisse auf den Menschen zu beziehen. Gemeint ist der Mensch nicht als Natur-, sondern als Kulturwesen und Weltbürger. Das Werk bietet einen unterhaltsamen Einstieg in die Kantische Philosophie!

Will die Natur den ewigen Frieden? Die Friedensschrift und andere Kantische Aufsätze

Proseminar Dr. des Andree Hahmann
Laufzeit: 15.04.2008 - 15.07.2008

Gegenstand des Seminars ist die Kantische Geschichtsphilosophie.

Der Tod. Historisch-systematische Rekonstruktion eines Begriffs

Hauptseminar Prof. Dr. Christoph Asmuth
Laufzeit: 31.03.2007 - 30.06.2007

Leib und Seele – Körper und Geist. Historisch-systematische Rekonstruktion eines Gegensatzes

Vorlesung Prof. Dr. Christoph Asmuth
Laufzeit: 31.03.2007 - 30.06.2007

Hegel, Einleitung in die Vorlesungen über die Geschichte der Philosophie

Proseminar Dr. Kazimir Drilo
Laufzeit: 30.11.1999 - 30.11.1999