Kultur- / Geschichtsphilosophie

Die Kulturphilosophie befasst sich mit sämtlichen menschlichen Äußerungen, die nicht als natürlich gelten - wie Sprache, Kunst, Wissenschaft, Religion usw. Allein ein kulturelles Wesen wie der Mensch hat Geschichte. Die Geschichtsphilosophie untersucht die kulturellen Entwicklungen der Menschheitsgeschichte nach Sinn, Teleologie und Gesetzlichkeit.

Wir verweisen auf den vertiefenden Lexikoneintrag Kultur- / Geschichtsphilosophie, an dessen Gestaltung wir Sie herzlich einladen mitzuarbeiten. Senden Sie uns einfach Ihren qualifizierten Beitrag!

Forschungsveranstaltungen

Paisajes filosóficos I: Memoria y ciudad

Tagung Dr. Ana Carrasco-Conde
Laufzeit: 16.04.2013 - 16.04.2013

Bildung und Paideia: Philosophical Models of Education

Tagung -- --
Laufzeit: 11.03.2013 - 18.10.2013

Call for Papers
The Plato Society of Zagreb and the Institute of Philosophy, Zagreb
invite submissions for the International Symposium:
Bildung und Paideia: Philosophical Models of Education

2013

Immanuel Hermann Fichtes Reflexionen über die Geschichte der Philosophie

Vortrag Eva Schneider, M.A.
Laufzeit: 23.01.2013 - 23.01.2013

Zusammenspiel von Spekulation und Vorstellung in Hegels Enzyklopädie

Tagung Dr. Kazimir Drilo
Laufzeit: 21.03.2012 - 23.03.2012

Teleologie nach Kants Kritik

Tagung Prof. Dr. Christoph Asmuth, Simon Gabriel Neuffer
Laufzeit: 30.11.2011 - 24.02.2012

Wie in den meisten anderen Gebieten der Philosophie setzt Kant mit seiner dritten Kritik auch in der Teleologie einen Meilenstein, an dem bis heute nur schwerlich ein Weg vorbeiführt. In diesem Sinne soll das teleologische Denken in der Kritik der Urteilkraft auch der diesjährigen Tagung des Forschungsnetzwerks »Transzendentalphilosophie/Deutscher Idealismus« als Leitfaden dienen. Ausgehend von der Philosophie Kants soll auch Raum für Reflexionen über das teleologische Denken überhaupt geboten werden: Ob heute das Zweckdenken noch tauglich sei, das Verhältnis verschiedener Wissensbereiche zueinander aufzuklären, den Lebensbegriff verständlich zu machen und über das Schöne, über Kunst und Moral zu sprechen, dieser Fragen will sich die Tagung annehmen. Theologie, Geschichtsphilosophie und Hermeneutik können ebenfalls im Blickwinkel der Teleologie betrachtet werden; genauso soll die Tagung der Frage dienen, inwieweit die Begriffe von Zweck und Zweckmäßigkeit auch heute noch brauchbar sind, um systematisch zu denken.

Denken fürs Volk - Formen von Gemeinsinn in der deutschen Popularphilosophie

Tagung Dr. Christoph Binkelmann, Prof. Dr. Thomas Rentsch
Laufzeit: 29.07.2011 - 19.11.2011

Die Tagung widmet sich dem Phänomen der Popularphilosophie aus der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts in Deutschland. Im Mittelpunkt steht die Frage, inwiefern und auf welche Weise unterschiedliche Formen von Gemeinsinn durch diese Philosophie angesprochen und mobilisiert werden.

Contradictions. Logic, History, Actuality

Tagung Dr. Elena Ficara
Laufzeit: 3.06.2011 - 5.06.2011

Analyse des Begriffs des Widerspruchs in der zeitgenössischen philosophischen Logik, in entscheidenden Phasen der Philosophiegeschichte und in der politischen und philosophischen Aktualität.

Der Grund der Geschichte. Nachklänge des deutschen Idealismus und der Romantik

Tagung Dr. Ana Carrasco-Conde, Prof. Antonio Gómez Ramos
Laufzeit: 22.11.2010 - 24.11.2010

Der Grund der Geschichte. Nachklänge des deutschen Idealismus und der Romantik

Tagung Dr. Ana Carrasco-Conde
Laufzeit: 22.11.2010 - 24.11.2010

Zentrales Thema dieser Tagung ist die (Geschichtlichkeit) und ihre verschiedene Bearbeitungen in der Philosophie (z.B. bei Fichte, Schelling oder Hegel) sowie in der Literatur (z.B. bei Goethe, Schiller oder Hölderlin): Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft sind Widerhall einer prozesshaften und geschichtlichen Totalität, deren Bewegungen so bis in unsere Zeit vernehmbar sind.

Einen Herrn nöthig ist: Der Staat als Fluch und das Problem des Bösen in der Geschichte

Vortrag Dr. Ana Carrasco-Conde
Laufzeit: 19.11.2009 - 21.11.2009