Ästhetik

Als Ästhetik wird seit Baumgarten und Kant die Lehre vom Schönen sowie von der Erfahrung des Schönen bezeichnet. Das Schöne umfasst das Natur- und das Kunstschöne; die Behandlung von letzterem wird heutzutage meist ausschließlich unter Ästhetik verstanden. Für gewöhnlich unterscheidet man Rezeptions-, Werk- und Produktionsästhetik.

Wir verweisen auf den vertiefenden Lexikoneintrag Ästhetik, an dessen Gestaltung wir Sie herzlich einladen mitzuarbeiten. Senden Sie uns einfach Ihren qualifizierten Beitrag!

Publikationen

Jürgen Becker: „Verstehst du, was diese Baumgruppe sagt?“ – Eine spielerische Annäherung an die Sprache einer Landschaft

Sammelbandbeitrag Peter Neumann, M.A.
Jahr: 2013

(Con)Sensus communis. Kants ästhetische Theorie der Vergemeinschaftung

Zeitschriftenartikel Dr. Christoph Binkelmann
Jahr: 2013

Nichts - Negation - Nihilismus. Die europäische Moderne als Erfahrung und Erkenntnis des Nichts

Das Ich-Programm. Ein Versuch zur Ersten Person

Monographie Prof. em. Dr. Dietrich Krusche
Jahr: 2010

Lineamenti di storia dell’estetica. La filosofia dell’arte da Kant al XXI secolo

Monographie Dr. Alessandro Giovanni Bertinetto, Federico Vercellone, Gianluca Garelli
Jahr: 2008

A transcendental argument against musical formalism

Sammelbandbeitrag Dr. Alessandro Giovanni Bertinetto
Jahr: 2008

Toma de conciencia y experiencia estética

Zeitschriftenartikel Dr. Alessandro Giovanni Bertinetto
Jahr: 2008

Tun, Hören, Sagen. Performanz und Diskursivität bei J. G. Fichte

Sammelbandbeitrag Prof. Dr. Christoph Asmuth
Jahr: 2007

Peter Kivy e il dibattito sul “formalismo arricchito”

Weitere Dr. Alessandro Giovanni Bertinetto
Jahr: 2007

Anerkennung der Kunst/Anerkennung durch Kunst

Sammelbandbeitrag Dr. Alessandro Giovanni Bertinetto
Jahr: 2007

»Anerkennung der Kunst/Anerkennung durch Kunst«, in: Transzendentalphilosophie und Person. Leiblichkeit – Interpersonalität – Anerkennung. (Hg.) Christoph Asmuth. Bielefeld 2007, S. 337-350.