Ästhetik

Als Ästhetik wird seit Baumgarten und Kant die Lehre vom Schönen sowie von der Erfahrung des Schönen bezeichnet. Das Schöne umfasst das Natur- und das Kunstschöne; die Behandlung von letzterem wird heutzutage meist ausschließlich unter Ästhetik verstanden. Für gewöhnlich unterscheidet man Rezeptions-, Werk- und Produktionsästhetik.

Wir verweisen auf den vertiefenden Lexikoneintrag Ästhetik, an dessen Gestaltung wir Sie herzlich einladen mitzuarbeiten. Senden Sie uns einfach Ihren qualifizierten Beitrag!

Lehrveranstaltungen

Einführung in Hans Blumenbergs Metaphorologie

Proseminar Peter Neumann, M.A.
Laufzeit: 8.04.2013 - 12.07.2013

Das Seminar versteht sich als grundlegende Einführung in das Denken Hans Blumenbergs. Die leitende Fragestellung ist, welche systematische Relevanz Poetik, Metaphorik und Rhetorik für eine heutige Wissenschaftstheorie haben.

Platon, Politeia

Proseminar Dr. Christoph Binkelmann
Laufzeit: 15.10.2012 - 15.02.2013

Modul I, Geschichte des arch. Raumes 1 – Antike bis Gotik

Proseminar Dr. des. (Phil.), Dipl.-Ing. Arch. Irene Breuer
Laufzeit: 1.10.2012 - 31.03.2013

Klassische Deutsche Philosophie

Kolloquium Prof. Dr. Christoph Asmuth
Laufzeit: 13.09.2012 - 31.03.2013

Transzendentalphilosophie/Deutscher Idealismus

Kolloquium Prof. Dr. Christoph Asmuth, Dr. Christoph Binkelmann
Laufzeit: 29.04.2010 - 15.07.2010

Das Kolloquium öffnet sich allen, die ein Interesse an der Transzendentalphilosophie und der Philosophie des Deutschen Idealismus haben. Studierende, Magister-Kandidatinnen/ Kandidaten sowie Doktorandinnen/Doktoranden sind herzlich willkommen. Im Zentrum steht die Vorstellung von Forschungsarbeiten und Rezensionen zur klassischen deutschen Philosophie sowie zu verwandten Themen und philosophischen Richtungen. Das Programm fürs Sommersemester kann unter Detailansicht eingesehen werden.

Romantik und kritische Tradition: der Zusamenfluss der Philosophie, der Literatur und des Malens im 19. Jahrhundert (Romanticismo y tradición crítica: la confluencia de filosofía, literatura y pintura en el siglo XIX)

Vorlesung Dr. Ana Carrasco-Conde
Laufzeit: 15.04.2010 - 15.07.2011

Philosophie für Weltbürger. Kants ‚Anthropologie in pragmatischer Hinsicht’

Proseminar Dr. Christoph Binkelmann
Laufzeit: 22.10.2009 - 18.02.2010

In seinem letzten selbst veröffentlichten Werk, der Anthropologie in pragmatischer Hinsicht, zieht Kant nicht nur eine zugleich populäre und systematische Bilanz seines Denkens. Er löst vielmehr die Hauptaufgabe der Philosophie ein, nämlich alle ihre Erkenntnisse auf den Menschen zu beziehen. Gemeint ist der Mensch nicht als Natur-, sondern als Kulturwesen und Weltbürger. Das Werk bietet einen unterhaltsamen Einstieg in die Kantische Philosophie!

weitere Aktivitäten

Ausdruck von Emotionen in den Künsten

Weitere Dr. Alessandro Giovanni Bertinetto
Laufzeit: 1.10.2006 - 1.06.2007

Publikationen

Standbilder vom Stadtrand. Wolfgang Hilbigs urbane Bilderwelten

Sammelbandbeitrag Peter Neumann, M.A.
Jahr: 2013

„Fortbedeutende Vergangenheit“ – Erinnerungs-, Zukunfts- und Gegenwartsbewusstsein in den Jahrestagen

Sammelbandbeitrag Peter Neumann, M.A.
Jahr: 2013