Sprachphilosophie

Sprachphilosophie im allgemeinsten Sinne (und nicht beschränkt auf die analytische Sprachphilosophie) ist die Beschäftigung mit Aufbau und Natur der Sprache. Vor allem das Verhältnis der menschlichen Sprache zu Bewusstsein, Gesellschaft/Kultur und Welt steht im Mittelpunkt. Deshalb ist die Sprachphilosophie häufig Bestandteil der philosophischen Anthropologie und der Kulturphilosophie.

Wir verweisen auf den vertiefenden Lexikoneintrag Sprachphilosophie, an dessen Gestaltung wir Sie herzlich einladen mitzuarbeiten. Senden Sie uns einfach Ihren qualifizierten Beitrag!

Forschungsprojekte

Du problème de la communication de la philosophie à celui des philosophies de la communication.

Promotion Dr. Guillaume Lejeune
Laufzeit: 1.01.2006 - 1.01.2012

Es handelt sich darum, das kommunikative Problem einer systematischen Rede zu betrachten. Die Analyse des Zusammenhangs zwischen der Rede und deren Instanziierung, der ein wichtige Problem in der Zeit des Deutschen Idealismus ist, kann als eine nützliche Vorarbeit für eine kritische Analyse der zeitgenossen Philosophien der Kommunilation betrachtet werden.

Sprachanthropologie

Wissenschaftliches Projekt Prof. em. Dr. Dietrich Krusche
Laufzeit: 30.11.1999 - 30.11.1999

Kommunikationstheorie

Wissenschaftliches Projekt Prof. em. Dr. Dietrich Krusche
Laufzeit: 30.11.1999 - 30.11.1999

Theorie des sprachlichen Zeigens

Wissenschaftliches Projekt Prof. em. Dr. Dietrich Krusche
Laufzeit: 30.11.1999 - 30.11.1999

Meine Welt, deine Welt

Publikationsprojekt Prof. em. Dr. Dietrich Krusche
Laufzeit: 30.11.1999 - 30.11.1999

Forschungsveranstaltungen

Le concept de relation chez Hegel

Tagung Dr. Guillaume Lejeune, Prof. Dr. Jean-Renaud Seba (Ulg), Louis Carré (ULB).
Laufzeit: 12.03.2014 - 17.05.2014

Image et philosophie : les usages conceptuels de l’image

Tagung Dr. Augustin Dumont, Aline Wiame (Université Libre de Bruxelles, FNRS)
Laufzeit: 23.03.2012 - 24.03.2012

Überlegungen über die Einwirkung des Bildes auf die praktische Genesis/Bildung des philosophischen Gedankens und umgekehrt.

Das Problem der Sprache im Kontext des deutschen Idealismus

Tagung Dr. Guillaume Lejeune, Christoph Asmuth (TU-Berlin), Karin de Boer (KU-Leuven), Lu De Vos (KU-Leuven), Marc Peeters (ULB), Jean-Renaud Seba (ULG), Laurent Van Eynde (FUSL)
Laufzeit: 15.12.2011 - 16.12.2011

Alterität und Devianz. Figuren des Anderen und Abwegigen in Literatur und Philosophie um 1800

Tagung Daniela Schmidt, M.A., Elisabeth Johanna Koehn, Johannes-Georg Schülein, Johannes Weiß, Paula Wojcik
Laufzeit: 11.11.2009 - 13.11.2009

Der Schwerpunkt der Tagung liegt auf philosophischen sowie literarischen Entwürfen um 1800. Sie soll die Möglichkeit eines interdisziplinären produktiven Austauschs bieten, wobei sie sich vor allem an Graduierte, Promoventen und Post-Docs richtet. Darüber hinaus sind Hauptvorträge von einschlägigen Wissenschaftlern vorgesehen, welche die einzelnen Sektionen der Tagung thematisch eröffnen sollen.

Modernités romantiques: enjeux d’une relecture

Tagung Dr. Augustin Dumont, Prof. Dr. Laurent Van Eynde, Dr. Olivier Schefer
Laufzeit: 17.04.2008 - 18.04.2008

Symposium über die europäische Romantik und deren philosophischen Probleme.