Analytische Philosophie / Philosophie des Geistes

Darunter versteht man die im 20. Jh. dominierende philosophische Richtung, welche die Aufgabe der Philosophie vor allem in der Sprachanalyse und -kritik verortet. Charakteristisch ist auch ihre Orientierung an den empirisch-naturwissenschaftlichen Einzelwissenschaften. Die Philosophie des Geistes befasst sich mit der Natur mentaler Zustände; zentral ist das sogenannte Leib-Seele-Problem.

Wir verweisen auf den vertiefenden Lexikoneintrag Analytische Philosophie / Philosophie des Geistes, an dessen Gestaltung wir Sie herzlich einladen mitzuarbeiten. Senden Sie uns einfach Ihren qualifizierten Beitrag!

Forschungsveranstaltungen

Geist und Wissenschaft. Interdisziplinäre Ansätze zur Bewusstseinsproblematik

Tagung Ansgar Lyssy, M.A., Dr. rer. nat. Oliver Grewe (Mitarbeiter am Zentrum für Systemische Neurowissenschaften Hannover)
Laufzeit: 8.10.2005 - 9.10.2005

Lehrveranstaltungen

Theorien des Selbstbewusstseins von Kant bis heute

Proseminar Dr. Christoph Binkelmann
Laufzeit: 15.04.2013 - 15.07.2013

Logic Reading Group

Kolloquium Dr. Elena Ficara
Laufzeit: 1.10.2012 - 31.03.2013

Aim of the group is to read and discuss some texts of »philosophy of logic«, that is texts which deal with philosophical questions concerning logic, such as: what is the meaning of basic logical notions such as truth, or valid consequence? What are the limits of classical logic? What are paradoxes, and what are their possible solutions? What is the best use of logic, in philosophy, and common reasoning? What are the relations between logic and other branches of philosophy (especially: metaphysics, epistemology, and political philosophy)?

Texte zum Skeptizismus von der Antike bis heute

Hauptseminar Dr. Christoph Binkelmann
Laufzeit: 1.04.2012 - 31.07.2012

Der Zweifel an der Möglichkeit und/oder Wirklichkeit von Wissen gehört seit der Antike zu den Grundzügen der Philosophie im Allgemeinen und dem Skeptizismus im Besonderen. Bis heute haben sich unzählige verschiedene Varianten des Skeptizismus herausgebildet. Sie unterscheiden sich entweder in ihrem wissenschaftlichen Status – als Theorie oder Lebensweise; oder in ihrem Gegenstandsbereich: ontologischer, epistemologischer, ethischer etc. Skeptizismus. Daraus ergeben sich die näheren Themen des Skeptizismus: die Existenz oder Erkennbarkeit der Außenwelt, des Fremdpsychischen, der Zweifel an der Rechtfertigung der Induktion, an der Realität der Vergangenheit etc. Ohne Anspruch auf Vollständigkeit unternimmt das Seminar einen kursorischen Galopp durch die Geschichte des Skeptizismus von der Antike bis heute, der insbesondere die Themenvielfalt, aber auch mögliche Gemeinsamkeiten der skeptischen Positionen beleuchten soll.

David Humes „Traktat über die menschliche Natur“, Erstes Buch, Über den Verstand

Bachelor Jörg U. Noller, M.A.
Laufzeit: 19.10.2010 - 8.02.2011

Im Lektürekurs sollen folgende zentrale Auszüge aus dem ersten Buch des Traktats über die Menschliche Natur gemeinsam gelesen und diskutiert werden, wobei teilweise auch der englische Originaltext mit hinzugezogen werden soll: Erster Teil: Vorstellung (1.-7. Abschnitt); Zweiter Teil: Raum und Zeit (6. Abschnitt); Dritter Teil: Kausalität (1.-7.; 14. Abschnitt); Vierter Teil: Skeptizismus (1., 2., 6., 7. Abschnitt; Appendix)

Transzendentalphilosophie/Deutscher Idealismus

Kolloquium Prof. Dr. Christoph Asmuth, Dr. Christoph Binkelmann
Laufzeit: 29.04.2010 - 15.07.2010

Das Kolloquium öffnet sich allen, die ein Interesse an der Transzendentalphilosophie und der Philosophie des Deutschen Idealismus haben. Studierende, Magister-Kandidatinnen/ Kandidaten sowie Doktorandinnen/Doktoranden sind herzlich willkommen. Im Zentrum steht die Vorstellung von Forschungsarbeiten und Rezensionen zur klassischen deutschen Philosophie sowie zu verwandten Themen und philosophischen Richtungen. Das Programm fürs Sommersemester kann unter Detailansicht eingesehen werden.

Körper und Geist: wie können wir uns bewegen – wie werden wir bewegt?

Hauptseminar Prof. Dr. Patrick Grüneberg
Laufzeit: 22.10.2007 - 16.02.2008

Untersuchung des Zusammenhangs von Köper und Geist als Voraussetzung nach der Frage des menschlichen Weltverhältnisses

Publikationen

Dieter Henrich: Denken und Selbstsein. Vorlesungen über Subjektivität

Rezension Jörg U. Noller, M.A.
Jahr: 2010

The Method and the Methods of Philosophical Thought

Sammelband Prof. Dr. Diogo Ferrer
Jahr: 2009

Perinetti, Ricard (Hg.), La phénoménologie de l’esprit. Lectures contemporaines

Rezension Dr. Guillaume Lejeune
Jahr: 2009