Theoretische Philosophie - allgemein

Forschungsveranstaltungen

Zusammenspiel von Spekulation und Vorstellung in Hegels Enzyklopädie

Tagung Dr. Kazimir Drilo
Laufzeit: 21.03.2012 - 23.03.2012

Perspektivität – Die Struktur unserer Erkenntnisvermögen und deren Folgen

Tagung Prof. Dr. Christoph Asmuth, Simone Neuber, M.A.
Laufzeit: 17.02.2011 - 19.02.2011

Skeptizismus und Philosophie

Tagung Dr. Elena Ficara
Laufzeit: 28.05.2010 - 30.05.2010

Paradoxien im Denken des Selbst
– in der klassischen deutschen Philosophie und in der Gegenwart

Tagung Prof. Dr. Christoph Asmuth, Dr. Wibke Katharina Ehrmann
Laufzeit: 18.02.2010 - 20.02.2010

Das Phänomen des Paradoxons ist seit jeher Bestandteil philosophischer Fragestellungen. Nicht nur in der antiken und klassischen Philosophie nimmt das Paradoxon eine Sonderstellung ein – wie ein roter Faden durchzieht die logische Figur auch in ihrer Form als Aporie und Antinomie die Denkgeschichte bis in die Gegenwart.

Die Frage nach dem System: Vernunft und Freiheit in Schellings Freiheitsschrift? - Zum zweihundertjährigen Jubiläum der Philosophischen Untersuchungen über das Wesen der menschlichen Freiheit.

Workshop Kai U. Gregor, M.A., Dr. Teresa Pedro
Laufzeit: 6.06.2009 - 6.06.2009

Die Fragen nach der Bedeutung und Denkbarkeit der Freiheit des Menschen ist ein wichtiges philosophisches Problem: Die Tagung untersucht mit dem Zweck eine kritische und gültige Antwort zu finden die 1809 veröffentlichte Freiheitsschrift Schellings.

Irrationalität - Schattenseite der Moderne.
7. Jahrestagung des Internationalen Forschungsnetzwerks Transzenden-talphilosophie/Deutscher Idealismus

Workshop Prof. Dr. Christoph Asmuth, Kai U. Gregor, M.A.
Laufzeit: 19.02.2009 - 21.02.2009

Die Tagung dient der Verständigung über die Entstehung, Funktion und Entwicklung »des Irrationalen« als Protagonist wie als Antagonist. Angestrebt ist eine kritischen Reflexion über das eigene Vorverständnis wie über gängige Schnittmuster historischer Rekonstruktionen des Irrationalen: Wie lässt sich unser ambivalentes Verhältnis zu Rationalität und Irrationalität auf eine neue Frage, einen innovativen Begriff bringen. Schließlich dient die Tagung der systematischen Einordnung des Irrationalen in einer Welt der Kontingenz, der Vernetzung und Globalisierung, ethischer und religiöser Konflikte. Letztlich aber bestimmen - wie in den vergangenen Jahren - die Interessen und Themen der Beiträger das Themenspektrum und den Verlauf der 7. Arbeitstagung, zu der wir herzlich einladen.

Cassirers dritter Weg der Philosophie

Vortrag Nicolaas G. Nuyens, M.A.
Laufzeit: 11.12.2008 - 13.12.2008

Die Welt und die Welten. Bewegung. Entgrenzung, Globalisierung.
One World and Plurality of Worlds. Motion, Dissolution, Globalisation.

Fachkurs Prof. Dr. Christoph Asmuth, Dr. Christoph Binkelmann, Prof. Dr. Damir Barbaric
Laufzeit: 22.09.2008 - 26.09.2008

Seitdem sich die Wirtschaft, die Politik und die Medien zu den globalen Akteuren entwickelt haben, spielt das Thema der Welt als einer ganzen eine immer wichtigere Rolle in den öffentlichen Debatten. Gerade durch die Besinnung auf die grundlegenden Begriffe – wie diejenigen der Grenze, der Bewegung, der Kommunikation und der Welt (oder Welthaftigkeit) – kann hier die Philosophie, insbesondere die Transzendentalphilosophie, ihren bescheidenen, dennoch wichtigen Beitrag im Verständnis der Möglichkeit der Globalisierungsprozesse und in der Interpretation ihrer Vorgänge und Folgen leisten.

Lehrveranstaltungen

Platon, Politeia

Proseminar Dr. Christoph Binkelmann
Laufzeit: 15.10.2012 - 15.02.2013

Theorie der Argumentation

Vorlesung Dr. Elena Ficara
Laufzeit: 1.10.2012 - 31.03.2013